Weitere Gemeinde- und Städte- Gebührenmarken aufgefunden -
ein riesiges Potential für Neuentdeckungen!



 

Es werden im folgenden nur die Marken von mir aufgezeigt, nicht das ganze Dokument!

In der Fiskal-Philatelie - oder neudeutsch auch Sozial- Philatelie genannt - ,
sind das wahre Schätze. Und jedes Blatt erzählt uns seine eigene Geschichte, 
Geschichte pur!

 

 



Gebührenmarken der Stadt Aalen, Erler nicht gelistet!


 

  



Stadt Ludwigsburg 1950, Erler nicht gelistet, jetzt die Katalog Nr. 16


 

 

 


Stadt Sigmaringen 1977, Erler nicht gelistet!


 

 

 



Stadt Schorndorf 1948, diese Marke fehlt im Erler unter dem Jahr 1948!


 

 

 



Stadt Tübingen 1961, Erler nicht gelistet, jetzt die Katalog Nr. 15!


 

 

 



Stadt Ulm 1946, im Erler Handbuch „T U W“ Seite 68 die Nr. 4

Im Stempel vom Standesbeamten wurde das Hakenkreuz entfernt!

 





Stadt Ulm 1948, im Erler nicht gelistet, weil mit Überdruck „DM“

 


 

 



Stuttgart Bad- Cannstatt 1957, mit Aufdruck „B“

 



Erler listet mit Überdruck „B“ auch erwähnt er den Überdruck „DM“, schreibt selbst als Währungsbezeichnung aber „M“ für Mark. 
So ist diese Marke also im Stuttgart Katalog nicht gelistet!

 

 

 




Stuttgart Bad- Cannstatt 1960, mit Aufdruck „B“.
Erler listet beide Marken, zeigt diese aber nicht auf!
Im Stuttgart Katalog Seite 37, demnach die Nr. 55 + 56

 

  
 

Quellen: 
- Martin Erlers Kataloge über die Stempelmarken von Deutschland von A – Z, ORA Verlag 1999 
- sowie der Katalog der Fiskalmarken der Stadt Stuttgart von Erler- Jaedicke, ORA Verlag 1983 


        

www.stempelpapier.de